SARS-Cov-2-Testung

 

Wir haben unsere Teststation aus der Apotheke ausgelagert.

Wo? – beim alten Lagerhaus bei der Raiffeisenbank
(schräg vis-a-vis der Apotheke)

Testzeiten:

Mo – Fr : 7:30 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:30 Uhr
SA : 7:30 – 12:00 Uhr

Es werden Antigen- und PCR-Tests durchgeführt. Beide sind kostenlos, wenn Sie eine gültige Sozialversicherungs-Nummer in Österreich haben (Bitte E-Card mitbringen!)

Sie können sich auch ohne Anmeldung bei uns testen lassen, es geht jedoch schneller, wenn Sie sich das erste Mal online anmelden.

Online-Anmeldung:

  • Online unter „Österreich testet – Apotheken
  • persönliche Daten eingeben
  • SMS aufs Handy
  • hier auf den Link klicken
  • im Kalender bei der gewünschten Uhrzeit eintragen

https://oesterreich-testet.at/#/landingPage

Falls Sie Unterstützung brauchen, melden Sie sich telefonisch.

05513/42475

Ihre Wälder Apotheke

 

Ergebnisse:

Antigentest: Sie erhalten das Ergebnis ausgedruckt, per sms oder E-mail innerhalb von 15 Minuten bis spätestens 30 Minuten.

PCR-Test: Dauer der Gültigkeit 72 Stunden ab Abnahmezeitpunkt. Sie erhalten das Ergebnis spätestens innerhalb von 24 Stunden.

 

 

 

 

 

Kopfschuppen behandeln

Je nachdem, ob Sie unter trockenen und fettigen Kopfschuppen leiden, brauchen Sie ein anderes Produkt.

Von Kopfschuppen spricht man, wenn es zu einer Überproduktion der Hautzellen auf der Kopfhaut kommt. Mögliche Ursachen gibt es viele: trockene Heizungsluft, Allergien, Hormonschwankungen, Stress, zu viel Haarpflege. Es kann aber auch ein Symptom anderer Krankheiten sein (etwa Neurodermitis). Um Kopfschuppen langfristig loszuwerden, braucht es ein spezielles Shampoo. Je nachdem, ob Sie unter fettigen oder unter trockenen Schuppen leiden, wird Ihnen Ihr Apotheker ein geeignetes Produkt empfehlen.

Zur Unterscheidung: Bei trockenen Kopfschuppen ist die Kopfhaut trocken und die weißen Schuppen fallen problemlos aus dem Haar. Von fettigen Kopfschuppen spricht man, wenn die Kopfhaut ölig ist und die Kopfschuppen gelblich sind. Bei dieser Variante lassen sich die Schuppen nur schwer aus dem Haar entfernen.

Mehr zum Thema: https://www.deineapotheke.at/gesundheit/wie-sie-schuppen-loswerden-846833

 

 

 

 

 

Kreislaufprobleme wirksam bekämpfen

Warme Sommertemperaturen empfinden viele Menschen als belastend. Tipps für den Kreislauf.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, dem Kreislauf auf die Sprünge zu helfen. Versuchen Sie es doch einmal mit einem Kaltwasser-Armbad. Füllen Sie das Waschbecken mit kaltem Wasser und tauchen Sie die Arme beim Ausatmen so weit wie möglich und leicht verschränkt hinein. Lassen Sie das Wasser zwei Atemzüge lang ablaufen und tauchen Sie mit dem Ausatmen wieder die Arme hinein. Wiederholen Sie das fünfmal.

Bei einer Kreislaufschwäche kann man es auch mit einem Tee versuchen. Geeignet sind Ginseng, Weißdorn, grüner Tee und Liebstöckl. Lassen Sie sich am besten in der Apotheke beraten. Dort erhalten Sie auch bereits fertige Teemischungen, die den Kreislauf ankurbeln.

Mehr zum Thema: https://www.deineapotheke.at/gesundheit/heisse-tage-das-hilft-bei-kreislaufproblemen-838047)

 

 

 

 

 

 

 

Schlafen Sie gut?

Schlafstörungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden. Doch man kann einiges für gesunden Schlaf tun.

Viele Menschen sind von Ein- und Durchschlafstörungen, schlechtem oder unruhigem Schlaf und bleierner Müdigkeit untertags betroffen. Menschen mit weniger als 6 Stunden Schlaf pro Nacht erkranken bis zu viermal häufiger an einer Erkältung. Die Folgen von Schlafstörungen sind nicht nur Erschöpfung und Müdigkeit am Tag darauf – auch der Blutdruck steigt an.

Schlaf ist so wichtig für uns, da er für die Festigung von Lerninhalten, die Regeneration des Immunsystems, für die Stabilisierung der Psyche und auch für die Regulation des Stoffwechsels sorgt. Was die Hirnaktivität betrifft, sind wir im Schlaf teilweise wacher als im Wachzustand.

Alle Prozesse, die für Regeneration sorgen, werden aktiviert. Besonders wichtig ist der Tiefschlaf. Nur im Tiefschlaf wird zum Beispiel ein Wachstumshormon ausgeschüttet, das für Zellerneuerung und Fettabbau sorgt.

Störfaktoren und Ursachen

Äußerliche Störfaktoren sind Hitze, Kälte, Lärm, Stress, Genussmittel wie Alkohol und bestimmte Medikamente (Blutdrucksenker, Antidepressiva, Antiparkinsonmittel, Schildrüsenhormone etc.). Andere Ursachen können das Restless legs-Syndrom, Nacht- und Schichtarbeit sowie eine Störung des Melatoninstoffwechsels sein.

Melatonin

Melatonin ist das „Schlafhormon”. Es reguliert den Schlaf-Wach-Rhythmus und steigt in der Nacht auf den 10-fachen Wert an. Gebildet wird Melatonin in der Zirbeldrüse. Dessen Konzentration nimmt mit dem Lebensalter ab, daher haben vor allem ältere Menschen Schlafstörungen.

https://www.deineapotheke.at/gesundheit/schlafen-sie-gut-4942

 

Behandlungsoptionen

Bei sehr starken Schlafstörungen gibt es rezeptpflichtige Behandlungsmöglichkeiten. Schonender ist aber der Einsatz von pflanzlichen Mitteln.Pflanzliche Helfer für einen besseren Schlaf sind zum Beispiel Passionsblumenkraut, Baldrian, Hopfen, Lavendel, Hanfextrakt, Melisse und Ashwaganda (Schlafbeere).

Die meisten Daten liegen für Baldrian vor. Er wirkt psychisch ausgleichend, verkürzt die Einschlafzeit und reduziert die nächtlichen Wachphasen. Auch Hopfen verbessert die Schlafbereitschaft. Er kommt meist in Fertigpräparaten in Kombination mit Baldrian vor.

Melissenblätter tun Kindern gut, die ständiges Bauchweh am Einschlafen hindert. Sie haben entblähende, beruhigende und krampflösende Eigenschaften. Melisse eignet sich auch besonders dann, wenn die Einschlafstörungen auf Stress oder Nervosität zurückzuführen sind. Sinnvoll ist die Kombination mit Baldrian.

Wenn Medikamente hinter nächtlicher Ruhelosigkeit stecken, können pflanzliche Mittel ebenfalls helfen, besonders solche mit breitem Wirkspektrum – so wirkt die Passionsblume gleichzeitig beruhigend und krampflösend.

Wichtig: Phytopharmaka schlagen nicht sofort an, sondern in der Regel nach zwei bis vier Wochen konsequenter Einnahme. Dafür unterstützen sie aber viel besser unseren Schlafrhythmus.

Nickerchen

Ein Nickerchen („Powernap”) zu Mittag bringt für die nächsten zwei bis drei Stunden neue Kraft. Das Nickerchen sollte aber nicht länger als 30 Minuten dauern.Wir fühlen uns nach einem kurzen Schläfchen nicht nur erholter; Untersuchungen geben Hinweise, dass ein Powernap auch vor Gewichtszunahme und Diabetes schützen könnte.

 

 

 

 

Die Blaualge Spirulina ist äußerst gesund

Was ist in Spirulina enthalten?

Die Blaualge ist reich an Antioxidantien und hat einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt. Hier gehören die Vitamine B6, B12, D und E dazu, sie ist aber auch reich an Eisen, Magnesium und Kalzium. ein besonderer Aspekt ist, dass Spirulina viel Omega-3-Fettsäuren enthält. Die Fettsäuren EPA und DHA übernehmen wichtige Funktionen im Stoffwechsel und tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei. Wenn Ihr Cholesterinwert erhöht ist, können Sie ihn mit Spirulina senken.

 

 

 

Spirulina-Algen helfen außerdem bei der Entgiftung. Dies Algen haben die Eigenschaft, Schwermetalle binden zu können. Speziell gezüchtete Algen werden getrocknet und sind in Tablettenform erhältlich. Im Gegensatz zu Algen aus dem offenen Meer sind sie deshalb nicht mit schädlichen Schwermetallen angereichert.

Sie sind jodfrei, geschmacksneutral und werden vom Körper gut aufgenommen.Denken Sie an Spirulina bei leicht erhöhtem Cholesterin sowie bei der Entgiftung!

Wir beraten Sie gerne!

Ihr Team der WälderApotheke